Effektive Marketingstrategien. Die erfolgreichsten Marketingstrategien einfach erklärt.

Effektive Marketingstrategien. Die erfolgreichsten Marketingstrategien einfach erklärt.

Was ist eine Marketing-Strategie?

Marketing, auch Werbung, PR oder Advertising genannt, ist eines der vielen Werkzeuge zur Umsatzsteigerung für Unternehmen jeglicher Art. Wir gehen sogar noch einen Schritt weiter und sagen: Modernes, gut durchdachtes Marketing ist DAS wichtigste Instrument, um Betriebe optimal zu positionieren und Gewinne zu maximieren. Um die Theorie in die Praxis umzusetzen, reicht es heutzutage allerdings nicht mehr aus mit Radiospots, Flyern und Mailings zu werben. Hier setzt die Marketing-Strategie an, sie ist der werbetechnische Fahrplan zur dauerhaften Umsetzung Ihrer Unternehmensziele. 

„Das beste Marketing fühlt sich nicht so an wie Marketing.“

Welche Firmen benötigen eine Marketing-Strategie?

Diese Frage ist schnell beantwortet: Jede! Egal ob Produktionsbetrieb, Bäckerei oder Beauty Salon – ohne eine vernünftige Leitlinie zur Vermarktung Ihres Angebots werden Sie es sehr schwer haben. Denn der Markt ist heiss umkämpft und nahezu täglich schiessen neue Anbieter aus dem Boden. Gerade Jung-Unternehmen, Start ups und Ein-Personen-Unternehmen machen häufig den Fehler, auf eine kundenorientierte Marketing Strategie zu verzichten. Aber auch etablierte Konzerne sollten von Zeit zu Zeit überprüfen, ob ihre Werbe-Wege noch aktuell sind. Genau wie Herstellungsabläufe optimiert und Produkt-Designs modernisiert sollten, müssen auch Marketingstrategien gelegentlich ergänzt oder verbessert werden.  

Eine Marketingstrategie für alle?

Selbstverständlich nicht! Der absolut einzige Weg zu Ihrem Erfolg ist, neben einem interessanten und qualitativ guten Angebot, eine individuelle, massgeschneiderte Strategie. Das ultimative Ziel lautet: Ihre Kund/innen und deren Anforderungen so gut zu kennen und Ihr Marketing so ansprechend zu gestalten, dass Ihre Produkte oder Ihre Dienstleistungen aus der Masse hervorstechen und sich wie von selbst verkaufen.  

Wie gelingt die Umsetzung Ihrer Marketingstrategie?

Welchen Artikel oder Service Sie auch immer vertreiben möchten, der Schlüssel zum Erfolg ist einfach definiert: Im Vordergrund muss immer der Nutzen bzw. Komfort des Abnehmers stehen und genau diesen sprechen Sie mit guten Marketing-Strategien an. Zur gekonnten Umsetzung ist natürlich einiges an Vorarbeit, Recherche und Brainstorming erforderlich. Je besser Sie den Markt analysieren und Ihre Massnahmen danach ausrichten, desto schneller werden Interessent/innen auch zu Käufer/innen. 


10 effiziente Marketing-Strategien

  1. Seit fast 100 Jahren bekannt: Direct Selling

Direktvertrieb ist seit etlichen Jahrzehnten eine erfolgreiche Marketing-Strategie. Mit diesem System werden z.B. langlebige Kunststoffdosen, Kosmetika oder Gesundheitsprodukte an die Frau und den Mann gebracht. Das Prinzip ist so einfach wie effektiv: das Produkt wird im persönlichen Gespräch bei Kund/innen zu Hause vorgestellt und kann mit allen Sinnen getestet werden. Die persönliche Beziehung zum Verkäufer pusht den Erstkauf und fördert zudem Folgebestellungen. 

  1. Instagram, Facebook und Twitter: Social Media  

Im 21. Jahrhundert kommt man beim Thema Werbung um die Sozialen Medien nicht herum. Dies wäre auch ein fataler Fehler, da die durchschnittlichen User/innen- und somit Ihre potenziellen Kund/innen- im Schnitt 50 Minuten täglich auf den gängigen Plattformen verbringen. Kaum eine andere Bühne kann Ihr Produkt in vergleichbar kurzer Zeit Millionen von Interessent/innen präsentieren. 

  1. Kommunikation ist alles: Conversational Marketing

Neun von zehn Kund/innen mögen die schnelle und direkte Kommunikation mit Anbietern per Chat. Dies sollten Sie unbedingt nutzen indem Sie Live-Chats oder Chatbots in Ihre Webpage integrieren. So können Seitenbesucher/innen umgehend mehr zu Ihrem Produkt erfahren, direkt bestellen und charmant auf weitere Angebote verwiesen werden. Zusätzlich reduziert sich Ihr Aufwand für die Bearbeitung von Anfragen per E Mail signifikant. 

  1. Google, Safari & Co: SEO- Suchmaschinen Optimierung

Sie kennen es sicher von sich selbst: Wenn Sie bestimmte Dinge suchen verwenden Sie einen Search Engine. Rund 90% der Bevölkerung nutzen dieses Tool um zügig passende Anbieter zu finden. Die Optimierung der Inhalte Ihrer Firmenseite ist daher ein ganz wichtiger Faktor des zielführenden Marketings. Denn nur Seiten, die optimal auf gängige Suchbegriffe ausgerichtet sind, werden bei Google etc. auch auf der ersten Seite angezeigt. 

  1. Ad-ons gezielt nutzen: Search Engine Marketing

Bleiben wir noch einen Moment bei den Suchmaschinen – hier haben Sie wirklich riesige Chancen, Ihr Sortiment zu vertreiben. Anzeigen, seit jeher ein beliebtes Marketing-Instrument, sind auch im Online Bereich fest etabliert. Nur erreichen Sie mit eingeblendeten Werbebannern oder Popups ungleich viel mehr Publikum. Pay per Click Links (PPC) sind ebenfalls eine gute und günstige Methode, um mehr Traffic auf Ihrer Seite zu erzeugen.

  1. Schnell im Fokus: Bilder, Videos & Tutorials

Bilder sagen nicht nur sprichwörtlich mehr als 1000 Worte! Sie fallen beim scrollen viel eher auf als Text, bewegte Bilder springen sogar noch schneller ins Auge. Kurze Produktvorstellungen bzw. Tutorials können zum Umsatzbooster werden, wenn Sie Ihre Interessent/innen in die Anwendung Ihrer Produkte einweisen und diese einen angenehmen Lerneffekt erfahren. Wichtig ist, dass Sie es schaffen, einen persönlichen Bezug zwischen Ihren Abnehmer/innen, sich selbst und der angebotenen Ware herzustellen.     

  1. Impulskäufe fördern: POP Marketing

Point of Purpose Marketing richtet sich an jene Käufer/innen, die sich bereits im Geschäft bzw. auf der Webseite befinden. Sie sind bereit, Geld auszugeben und können mit Bestsellern, Rabatten oder Produktneuheiten leicht zu weiteren Käufen angeregt werden. Spontankäufe durch top platzierte Artikel oder Angebote, die einfach zu gut sind, um sie zu verpassen, generieren jährlich Milliardenumsätze. 

  1. Suchen Sie einen Partner: Cobranding

Wenn sich zwei Unternehmen zusammentun um eine bestimmte Dienstleistung oder ein Produkt besser zu vermarkten, bietet dies beiden Partnern Vorteile: Die Wahrnehmung des Angebots durch Kund/innen wird dank der doppelten Firmenpräsenz dahinter deutlich verstärkt und der Werberadius enorm vergrössert. Das Vertrauen in den Artikel steigert den Kaufanreiz und selbst namhafte Weltmarken setzen äusserst erfolgreich auf diese Kooperationen beim Vertrieb.

  1. Der Klassiker: E-Mail Marketing

Automatisierte Mailings bringen Umsatz- solange Sie sicher gehen, dass diese nicht im Spam-Ordner landen. Individualisiertes E-Mail Marketing wendet sich an bestimmte Kund/innen bzw. Interessengruppen und führt durch geschicktes Phrasing zu interessanten Klick- und Verkaufszahlen. Im Optimalfall kann ein Euro, den Sie in E-mail Marketing investierten, das 30- bis 40-fache an Umsatz generieren.

  1. Das müssen Sie probieren: Earned Media PR

Empfehlungen von Services und Produkte sind besonders wertvoll, und wirken sich direkt auf den Verkauf aus. Etwa 90% der Konsument/innen vertrauen persönlichen Empfehlungen durch Zeitungs- oder Blogartikel, Mundpropaganda und Berichten von Testimonials. Earned Media PR bezeichnet also organisch gewonnene und nicht durch Bezahlung erreichte Werbung. Perfekt, wenn Sie Wege finden um diese anzukurbeln, denn gut 50% der Millennials lassen sich stark davon animieren.